Saisonvorbereitungen von W&S Motorsport mit über 10.000 Testkilometern abgeschlossen
News
230322 Zurück zur Übersicht

Saisonvorbereitungen von W&S Motorsport mit über 10.000 Testkilometern abgeschlossen

Ofterdingen: Das Team W&S Motorsport startet gut vorbereitet die Saison 2022. Mit acht Porsche testete die Mannschaft von Patrick Wagner und Daniel Schellhaas in den vergangenen Wochen auf drei Rennstrecken für die Einsätze in der ADAC GT4 Germany, der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS), der GT4 European Series und dem GTC Race. An insgesamt zehn Tagen wurden 1.693 Runden oder umgerechnet 10.423 Kilometer auf dem Circuit Paul Ricard in Frankreich, dem Hockenheimring und auf dem Nürburgring absolviert. 

„Gute Vorbereitung ist das A und O, um erfolgreich zu sein. Deshalb waren wir fleißig am Testen. Und das wird auch in den nächsten Wochen noch so weitergehen“, sagt Daniel Schellhaas. Der Teamchef erklärt weiter: „Die beiden neuen Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport und der Porsche 911 GT3 Cup 992 wurden erst kurz vor den Testtagen ausgeliefert und wir mussten uns dann schnell einarbeiten. Das ist uns gelungen, weil wir als porscheaffines Team hier auf unsere umfangreichen Kenntnisse zurückgreifen konnten. Die Crew und Piloten leisteten viel Arbeit und die Anzahl an Testrunden spricht für sich. Wir sehen uns als gut vorbereitet für unsere Auftritte in allen Serien.“

 GT4 Tests in Südfrankreich

Die beiden fabrikneuen Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport hatten in Le Castellet erstmals Rennasphalt unter den Rädern. Nicolaj Møller Madsen sowie Max Kronberg und Hendrik Still machten sich mit ihren neuen Rennboliden vertraut und leisteten mit dem Team wertvolle Daten- und Setuparbeit für die Einsätze in der GT4 European Series und in der ADAC GT4 Germany. Das war besonders wichtig, da die neuen Cayman erst kurz zuvor ausgeliefert wurden und es bis dahin noch keine Referenzdaten gab.

 „Es war ein wirklich guter und starker Test mit W&S Motorsport und es ist großartig, mit dem Team zu arbeiten. Alle haben sehr professionell agiert und wir haben eine Menge nützlicher Daten und Setups für die Autos gesammelt“, sagt Nicolaj Møller Madsen. „Es war auch eine große Freude, den neuen Porsche GT4 RS Clubsport zu fahren. Er gibt dem Fahrer auf Anhieb viel Vertrauen und ich denke, dass wir nach den Testtagen in Paul Ricard und Hockenheim gut vorbereitet sind.“

 „Ich bin zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr gute Ergebnisse erzielen können, denn alle unsere Fahrer haben gute Leistungen gezeigt. Ich bringe viel Erfahrung aus der GT4 European Series und ADAC GT4 Germany mit und ich denke, dass wir mit AVIA W&S Motorsport um die Meisterschaft kämpfen können“, ergänzt er.

Zweite Testrunde in der Heimat

Die nächste Station für W&S Motorsport war anschließend der Hockenheimring. Hendrik Still und Max Kronberg sowie Finn Zulauf und Nicolaj Møller Madsen bereiteten sich mit dem Team weiter auf die ADAC GT4 Germany vor, während Leo Pichler und Leon Wassertheurer sich mit dem Porsche 718 Cayman GT4 MR vertraut machten.

Daniel Blickle ging mit dem neuen Porsche 911 GT3 Cup 992 von W&S Motorsport auf Jungfernfahrt und absolvierte mit seinem Teamkollegen Tim Scheerbarth ein Rollout, bevor es eine Woche später zum Test auf die Nordschleife ging. Ebenso erwachte der Porsche 718 Cayman GT4 MR im Vöhringer-Kleid aus dem Winterschlaf und fuhr sich warm für die NLS-Saison. Der Porsche 718 Cayman GT4 MR im Paravan Design wurde zusammen mit Luca Arnold für das GTC Race vorbereitet.

Luca Arnold, der im GTC Race bereits 2021 mit W&S Motorsport startete, sagt nach dem Test: „Nach den ersten Runden in diesem Jahr bin ich hoch motiviert. Ich freue mich schon sehr auf das erste Rennwochenende. Nachdem wir vergangenes Jahr stark unterwegs waren, denke ich, dass wir in dieser Saison noch erfolgreicher in der umkämpften Serie abschneiden werden. Wir kennen und vertrauen uns, meine Crew leistet immer hervorragende Arbeit und betreut mich bestens. Mein Ziel ist es, den GT3-Förderplatz für 2023 zu bekommen und in der Junioren-Wertung zu überzeugen.“

Ebendiesen Förderplatz konnte sich Finn Zulauf 2021 mit W&S Motorsport sichern. Der 17-Jährige möchte gemeinsam mit seinem Teamkollegen Nicolaj Møller Madsen in der ADAC GT4 Germany Podiumsplatzierungen und Siege in der Junior-Trophy einfahren. Der Däne wird seinen großen Erfahrungsschatz im Porsche und in der Serie mit ihm teilen.

Zulauf blickt zuversichtlich auf die Saison voraus: „Die Testtage in Hockenheim haben sehr viel Spaß gemacht und ich durfte die ersten Runden im neuen Cayman 718 GT4 RS Clubsport drehen, mit dem ich auch in der ADAC GT4 Germany starten werde. Wir haben sehr viel gelernt und mit jedem gefahrenen Kilometer konnte ich mich besser auf das neue Fahrzeug einstellen. Vor dem Saisonstart stehen noch die offiziellen Testtage in Oschersleben auf dem Programm. Sie sind eine gute Möglichkeit, um sich an die Strecke zu gewöhnen und verschiedene Setups auszuprobieren. Ich bin sehr gespannt und freue mich darauf, wieder mit Nicolaj und meinem Team zusammen zu arbeiten.“

Generalprobe auf der Nordschleife

Am vergangenen Wochenende fanden die NLS-Testfahrten in der Eifel statt. Dabei setzte W&S Motorsport insgesamt drei Fahrzeuge ein, unter anderem die AVIA racing Porsche 911 GT3 Cup 992 und den Porsche 718 Cayman GT4 CS.

Der Langstrecken-Champion 2011, Tim Scheerbarth, ist sichtlich begeistert vom neuen Cup GT3: „Am Samstag herrschten perfekte Bedingungen mit Sonnenschein am Nürburgring und am Sonntag konnten wir auch Einstellungen für Regen ausprobieren. Wir haben bereits am ersten Tag auf der Nordschleife viel gearbeitet und unser Setup verbessern können. Ich bin guter Dinge, dass wir am Samstag optimal aufgestellt sind. Die Wetterprognose für die Eifel verspricht erneut Frühlingssonne, schöner kann ein Saisonauftakt kaum sein.“

An der Seite von Tim Scheerbarth gewann Daniel Blickle die Cayman Trophy 2021 in der NLS. Der routinierte Pilot fuhr seine ersten Runden in einem GT3 Auto auf der Nordschleife und berichtet: „Es waren erfolgreiche Testtage und wir haben Fahrer und Auto nach vorne gebracht. Vor allem für mich, mit wenig Erfahrung in einem GT3 Fahrzeug, ist es eine große Umstellung vom GT4. Aber ich denke, das ist mir sehr gut gelungen. Jetzt freuen wir uns auf den Saisonstart und sind sehr gespannt auf die erste richtige Standortbestimmung. Dann werden wir sehen, wo wir stehen.“

Startschuss zur Saison 2022

Zum ersten Mal ernst wird es am kommenden Samstag (26.03.2022) mit dem ersten Lauf der NLS über vier Stunden. Bei der 67. ADAC Westfalenfahrt greifen Tim Scheerbarth und Daniel Blicke ins Lenkrad des AVIA racing Porsche 911 GT3 Cup 992. Im AVIA racing Cayman 718 GT4 CS teilen sich Sebastian Vittel, Daniel Bohr und Marius Rauer das Cockpit. Wer den Vöhringer Porsche Cayman 718 GT4 CS zusammen mit René Höber und Jürgen Vöhringer fahren wird, wird noch bekanntgegeben, ebenso die Verstärkung von Scheerbarth und Blickle. Den Porsche Cayman in der Produktionswagenklasse V5 steuern Kevin Rembert, Niclas Wiedmann und Dirk Biermann.

Bevor eine Woche später die GT4 European Series in Imola in die Saison startet, steht auf dem italienischen Rundkurs ein weiterer Testtag auf dem Programm. Als letzte Vorbereitung zum Saisonauftakt der ADAC GT4 Germany vom 22. bis 24. April in Oschersleben werden die drei Cayman GT4 bei den offiziellen Serien-Testtagen in der Magdeburger Börde ihren Feinschliff erhalten.

Galerie

Ansprechpartner

Julia Spacek

PR & Teammanagement

Mail.: julia.spacek[at]ws-motorsport.de

Weitere News

Bild-20
080518
Pressemeldung - W&S Motorsport kooperiert zukünftig mit Sportwagen Südwest im Porsche Sportscup Deutschland

In wenigen Tagen startet die neue Saison des Porsches Sports Cup Deutschland. Das erste Saisonrennen wird in wenigen Tagen am Hockenheimring stattfinden. Insgesamt umfasst die Saison 2018 sechs Rennwochenende, welche auf fünf bekannten Rennstrecken ausgetragen werden. 

Mehr lesen
37982992a403c9b0c1c2389ea814dbed
200213
W&S Motorsport startet in die Saison 2013

In knapp 2 Wochen startet das junge W&S Motorsportteam in ihre dritte Rundstrecken Challenge Nürburgring Saison. Die Vorbereitungen wurden mit einer Testfahrt auf dem Hockenheimring am Gründonnerstag erfolgreich abgeschlossen.

Mehr lesen
MIB_9181
081121
GT4 Germany: Zwei Mal Podium am Nürburgring für die Space Drive Piloten von W&S Motorsport

Die finalen zwei Läufe der ADAC GT4 Germany wurden am 6. und 7. November auf dem Nürburgring ausgetragen.

Mehr lesen

Unsere Unterstützer