Rennbericht VLN 2 + 24h Qualifikationsrennen 2018

Rennbericht VLN 2 + 24h Qualifikationsrennen 2018

10. Mai 2018

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt meisterte das CARE FOR CLIMATE® auch den zweiten VLN-Lauf und das 24h-Qualifiaktionsrennen mit Bravour.

 

Am 7. April, bei VLN2, gingen der 911 GT3 Cup und der Cayman GT4 Clubsport im 178 Fahrzeuge umfassenden Feld mit nur einer hundertstel Sekunde Kopf an Kopf an den Start. In einem spannenden Rennen eroberten Smudo, Tom von Löwis und Axel Duffner mit dem Bioelfer und einer schnellsten Runde von 8:47 Minuten den 28. Platz im Gesamtklassement. Trotz einer Kollision in der ersten Runde holten Tommy Kiefer und Daniel Schellhaas auf dem Cayman GT4 Clubsport einen hervorragenden 64 Gesamtrang. Knapp dahinter – auf Platz 67 – sicherten Daniel Blickle und Niklas Steinhaus sich auf dem W&S Cayman 981 erneut den zweiten Platz in der Klasse V5!

Beim 24h-Qualifikationsrennen am 15. April konzentrierte sich das Team CARE FOR CLIMATE® auf die Ausbildung von Porsche-Junior Julien Andlauer und Charlie Eastwood, Porsche Carrera Cup Champion GB 2017, für ihr Nordschleifen Permit A. Mit dem Cayman 981 setzte das Team schon im Qualifying am Samstag ein Ausrufezeichen: Eine souveräne beste Runde von 9:46 Minuten garantierte die Poleposition in der Klasse V5. Im Rennen knüpften die beiden Nürburgring-Rookies nahtlos an das starke Qualifying an, bauten ihren Abstand auf die Klassenkonkurrenz kontinuierlich aus und konnten ihre Bestrundenzeit aus dem Qualifying mit 9:40 Minuten sogar noch toppen.

Eine kleine Sensation schaffte das Team CARE FOR CLIMATE® mit dem Werksgruppensieg, den sich Fahrer und W&S Motorsport Mechaniker-Crew neben dem souveränen Start-Ziel-Klassensieg sichern konnten. Keine Selbstverständlichkeit, denn der Cayman startet mit 2.706 ccm nicht in der hubraumstärksten Klasse der Serienwagen.

Julien Andlauer wird sein Permit A im Herbst beenden. Wir gratulieren Charlie Eastwood zum erfolgreichen Erwerb seines Permits und freuen uns auf seinen Einsatz beim 24h-Rennen. Das Quali-Rennen gilt als Generalprobe für das 24h-Rennen und zeigt: Die Chancen für Four Motors und Technikpartner W&S Motorsport auf einen AT-Klassensieg und eine vordere Platzierung in der Gesamtwertung stehen gut.

Bericht: Four Motors
Bilder: W&S Motorsport / Four Motors