Rennbericht VLN 5 – 18.08.2018

Rennbericht VLN 5 – 18.08.2018

18. August 2018

Team CARE FOR CLIMATE® mit drittschnellster Runde aller Cup-Porsche

am Freitag vor dem VLN-Saison-Highlight, dem 6h-Rennen, besuchte Bundesagrarministerin Julia Klöckner das Team CARE FOR CLIMATE®, um unser „rollendes Entwicklungslabor“ bei 260 km/h über die Nürburgring-Nordschleife live zu erleben. Ihr Ministerium fördert die Entwicklung der Bio-Leichtbauteile.

„Was unter Hochleistungs- und Extrembedingungen im Rennsport funktioniert, bewährt sich erst recht im Alltag“, sagt die Bundesministerin. „Diese Kombination aus Rennsport und Nachhaltigkeit – also Leistung zu erbringen, aber auf der anderen Seite auch an die Natur und Umwelt zu denken und an das, was nach uns kommt – habe ich so noch nie erlebt und deshalb bin ich ganz glücklich.“

Beim 6h-Rennen am 18. August zeigte das Team CARE FOR CLIMATE®, was Nachhaltigkeit alles kann: Der GT3 hielt sich als bester Cup-Porsche lange in den Top Ten. Trotz des Ausfalls nach einer Kollision in Runde 26 fuhr der Bioelfer mit 8:35 Minuten die drittschnellste Runde aller 911 GT3 Cup-Fahrzeuge im gesamten Rennen. Auch der Cayman 981 von W&S Motorsport fuhr auf einem guten zweiten Platz in der Klasse V5 bevor er nach Berührung mit einem Konkurrenten einen Kühlerschaden erlitt. Als „Last Man Driving“ sicherte sich Thomas Kiefer gemeinsam mit Axel Duffner auf dem Cayman GT4 seinen ersten Klassensieg und einen tollen 30 Gesamtplatz.

Gemeinsam mit den Projektpartnern werden wir auch in Zukunft beweisen, dass Nachhaltigkeit „nicht an einem romantischen, überholten Bild festhängt, sondern der Taktgeber für eine moderne Zukunft ist“, wie Julia Klöckner beschreibt.

#

#

#

#