Vierfacher Schwabenpower in der Nürburgring Langstrecken-Serie – W&S Motorsport bereit für die Saison 2020

Team von W&S Motorsport

Vierfacher Schwabenpower in der Nürburgring Langstrecken-Serie – W&S Motorsport bereit für die Saison 2020

8. März 2020

Bis zu vier Porsche wird W&S Motorsport dieses Jahr einsetzen. Mit einem frischen neuen Design und einer erfahrenen Mannschaft im Hintergrund planen die Teamchefs Patrick Wagner und Daniel Schellhaas ihre bereits gute Reputation im Motorsport weiter voran zu treiben und Erfolge einzufahren.

Speerspitze des Teams wird der Porsche 718 Cayman GT4 MR in der Klasse SP10 sein. Hier setzt das Team aus Ofterdingen auf die erfahrenen Piloten Daniel Blickle und Niklas Steinhaus. Beide Fahrer griffen in den vergangenen zwei Jahren erfolgreich in der V5 für W&S Motorsport ins Lenkrad. Ein dritter Pilot zur Verstärkung des Duos wird noch gesucht. Mit dem Auto plant die Mannschaft die gesamte Saison 2020 sowie das diesjährige ADAC TOTAL 24h Rennen am Nürburgring zu bestreiten. Mit diesem Auto geht W&S Motorsport auch die gesamte Saison im Porsche Sports Cup Deutschland an den Start.

Daniel Schellhaas und Patrick Wagner von W&S Motorsport

Teamchef Daniel Schellhaas erklärt: „Unser neuer 718 Cayman GT4, besetzt mit zwei erfahrenen Piloten, wird hoffentlich schnell in der SP10 Fuß fassen, wir zielen hier im Saisonverlauf auch auf Podiumsplätze. Blickle ist seit drei Jahren im Cayman in der V5 für uns im Einsatz und Steinhaus nun zwei Jahre – beide sind schnell und ein eingespieltes Team. Ihnen traue ich, nach einer Eingewöhnungszeit, in der wir das Auto gemeinsam abstimmen und optimieren werden, sehr gute Ergebnisse zu. Eine Verstärkung dieses Duos wünschen wir uns noch.“

„Der Schritt in die GT4-Klasse ist großartig, wenn es auch eine Herausforderung ist. Doch mit Daniel an der Seite konnten wir die vergangenen Jahre unser Können zeigen, somit freuen wir uns auf diese neue Herausforderung.“ so Niklas Steinhaus. Weiter führt er aus: „Das es gegen die Anderen GT4 nicht einfach wird wissen wir, immerhin kämpfen wir in der Klasse gegen die Startnummer #1. Wir fühlen uns bei W&S Motorsport sehr wohl. Patrick Wagner und Daniel Schellhaas bieten uns die professionelle Basis um 2020 angreifen zu können ohne das der Spaß dabei zu kurz kommt. Ich freue mich sehr auf die neue Saison!“

Rennfahrer Daniel Blickle und Niklas Steinhaus

Daniel Blickle: „Nach drei Saisons im Produktionswagen freuen wir uns jetzt natürlich sehr über den Aufstieg in einen „richtigen“ Rennwagen und den Einsatz in der SP10. Zunächst werden wir hier eine steile Lernkurve brauchen. Vor allem auch weil die Klasse stark besetzt sein wird. Dadurch, dass in der Vorbereitung vom gesamten Team sehr akribisch und konzentriert gearbeitet wurde sind wir aber zuversichtlich, innerhalb der ersten Saisonhälfte zumindest in die Top 5 der Klasse vorstoßen zu können. Alles weitere wird sich dann zeigen.“

Porsche Cayman GT4 von W&S Motorsport

Gentlemen, start your engines!

Ein weiterer Porsche Cayman GT4, ein 981 GT4 CS startet in der CUP3 Klasse. Hier hat sich ein „Ü50“ Fahrertrio zusammengefunden, um bei den ersten Läufen der Nürburgring Langstrecken-Serie die Permit B zu erlangen, um dann ebenso beim legendären 24h-Rennen Ende Mai starten zu dürfen. Die Gentlemen-Besatzung mit Jürgen Vöhringer, Walter Schweikart und Erich Zanders soll zum Jahreshöhepunkt vom Franzosen, Sebastien Carcone, verstärkt werden. Alle drei Piloten verfügen über Erfahrungen im Porsche Sports Cup, in der Youngtimer-Trophy und sogar auf GT3 Fahrzeugen, dies untermauert die Ambitionen der Gentlemen-Paarung.

Mit zwei Porsche Cayman in die Seriennahe V5

Als Einstieg in die Nürburgring Langstrecken-Serie bieten sich die seriennahen V-Klassen an. Der Porsche Cayman hat sich hier über die Jahre als solides und schnelles Fahrzeug durchgesetzt, auch W&S Motorsport vertraut hier auf die über Jahre gesammelte Erfahrung.

Den ersten Cayman hat die schwäbische Equipe bereits für Lauf zwei, drei und sieben mit einem französischen Trio besetzt. Charles Bruchmann, Sebastien Carcone und Sebastien Perrot kommen aus anderen Serien nun in die Langstrecke. Carcone, welcher auch am 24h-Rennen im 981 Cayman teilnimmt bestritt bereits im vergangenen Jahr einige Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft. Hier sind für den ersten Lauf noch Fahrerplätze frei, ebenso für den Rest der Saison.

Dieses Fahrzeug wird ebenfalls beim eifeler 24h Rennen und dem 6h-Qualifikationsrennen teilnehmen. Hier werden die Brüder Urs und Markus Zünd aus der Schweiz im Cockpit Platz nehmen. Zwei weitere Schweizer, welche W&S Motorsport noch bekanntgeben wird, sollen die Besatzung komplettieren.

Der zweite Porsche Cayman für die V5-Klasse wird sporadisch in der Nürburgring Langstrecken-Serie eingesetzt werden, um interessierten Neukunden das Erlangen des Permits für die Nordschleife zu ermöglichen. Beide Cayman sind für vier Läufe der RCN Rundstreckenchallenge Nürburgring ebenfalls eingeplant, das Team bietet ab dem fünften RCN-Rennen auch Fahrerplätze an.

Team von W&S Motorsport

Modernes Design und Neuordnung des Teams

Nach vielen Jahren hat W&S Motorsport sein Teamdesign für die Saison 2020 modernisiert. Nicht nur die Folierung der Porsche und des Teamtransporters wurde aufgefrischt. Die gesamte Teamkleidung und die Rennanzüge sind dem neuen Auftritt angepasst worden. Weiterhin hat W&S Motorsport sein Personal am Standort Ofterdingen aufgestockt, um den Kunden besten Service bieten zu können.

„Nach Jahren unter dem Namen „Care for Climate“ ist es an der Zeit gewesen unser Corporate Identity den Teamambitionen anzupassen und wir finden es ist ein tolles frisches Design geworden.“ sagt Schellhaas. „Noch sind wir auf der Suche nach einem neuen Hauptsponsor, welcher uns besonders den Einsatz in der SP10 vereinfachen würde. Doch sind wir unseren langjährigen treuen Sponsoren sehr dankbar für die Unterstützung und das Vertrauen.“

Die Firma Häberle Feinmechanik CNC-Technik GmbH sponsert W&S Motorsport bereits die achte Saison. Ebenso im Bereich Schmiermittel und Additive arbeitet das Team im dritten Jahr mit der Marke MATHY zusammen. „Wir freuen uns, dass wir die Firma Häberle das achte Jahr mit im Boot haben und danken der Firma Häberle und allen anderen Sponsoren und Partner die uns geholfen haben das Budget für die kommende Saison zusammen zu bekommen.“ kommentiert Geschäftsführer und Teammanager Daniel Schellhaas die Situation.

Patrick Wagner, ebenfalls Geschäftsführer von W&S Motorsport und verantwortlich für die Kundenfahrzeuge von Four Motors: „Wir blicken zuversichtlich auf die großen Aufgaben der kommenden Saison und sind sicher das eine oder andere Podium zu besteigen. Unseren Kunden bieten wir weiterhin den professionellen Service, um sie bei ihren Erfolgen zu unterstützen.“

Für interessierte Partner, Unterstützer und Fahrer stehen beide Geschäftsführer jederzeit für die Ausarbeitung eines individuellen Paketes zur Verfügung.

Bilder: FotoFlach / LSR Freunde
Bericht: LSR Freunde / Autor: Lutz Rodrigues