Rennbericht RCN 5 - W&S Motorsport nicht zu bremsen
News
020711 Zurück zur Übersicht

Rennbericht RCN 5 - W&S Motorsport nicht zu bremsen

Eine Woche nach den 24h Rennen stand der 5. Lauf zur RCN Rundstrecken-Challenge „Döttinger Höhe“ für das W&S Motorsport Team auf dem Programm. Den letzten Sieg im Rahmenprogramm des 24h Rennen hat der BMW M3 E36 problemlos überstanden und so mussten nur Routinearbeiten durchgeführt werden. Am frühen Rennsamstag war die Wetterlage nicht richtig ein zu schätzen. Zu Rennbeginn war es aber trocken und so startete Patrick Wagner (Ofterdingen) mit Slickbereifung in das mit knapp 100 Startern überschaubare Rennen.

Der Rennablauf verlief planmäßig. Patrick setzte sich hinter dem BMW M3 E46 von Dirk und Niklas Steinhaus und absolvierte die ersten zwei Runden auf der noch freien Strecke fast problemlos und recht zügig. In der zweiten Runde wurden Geräusche von der Hinterachse gemeldet, die sich aber als harmlos herausstellten. Nach Bestätigen der Setzzeit fielen die Rundenzeiten etwas in den Keller, da Unfälle im Bereich Breidscheid und Wippermann nur einspurig passiert werden konnten.

Bei der Einfahrt zum Boxenstopp führten in der Klasse H5 Hans Rolf Salzer (Alpenrod) und Ralf Reinolsmann (Essen) beide auf BMW M3 E36. Der planmäßige Boxenstopp wurde etwas hektisch durch einen gebrochenen Schalter der Servopumpe. Dieser konnte aber mit Hilfe einer Zange, die sich in der Eile nicht gleich finden ließ, wieder in die richtige Position gebracht werden. Nach Beseitigung des Schadens und tanken des M3 übernahm Daniel Schellhaas (Mössingen).

Nach erfolgreicher Bestätigung der Setzzeit brannte Daniel ein Feuerwerk mit Rundenzeiten um 7:50 Minuten ab. Dabei verbesserte er seinen Rundenrekord um 1 Sekunde (7:46). Der BMW zeigte keine Schwächen und nach Rennende wurde in der Gesamtabrechnung der „5. Platz“ erreicht. Ein vierter Gruppen- und Klassensieg in Folge ist ein weiteres Top Ergebnis.

Der vierte Sieg in Folge und das Straucheln der in Führung liegenden Teams haben das W&S Motorsport Team in den RCN Wertungen weiter an die Spitze gebracht. Bei noch 3 ausstehenden RCN Rennen belegt man in der
RCN – Junior Trophy 2011 den 1. Platz und in der RCN – Rundstrecken-Challenge 2011 den 2. Platz.

Ansprechpartner

Julia Spacek

PR & Teammanagement

Mail.: julia.spacek[at]ws-motorsport.de

Weitere News

0U9A0841
060914
Rennbericht RCN 7 – W&S Motorsport nicht zu bremsen

Vor einer Woche siegte das W&S Motorsportteam aus dem Steinlachtal beim sechsten Wertungslauf. Dieser sieg läutete für das junge Team den Endspurt im Titelkampf der Rundstrecken Challenge Nürburgring (RCN) 2014 ein. Ausgefahren wird der Titel unter den im Schnitt 140 starteten Teams in acht Wertungsläufen auf der legendären Nürburgring Nordschleife, auch grüne Hölle genannt.

weiterlesen
2fdda445349046e3b73c1c030ba20c01-e1554323737511
220912
Rennbericht RCN 8 – W&S Motorsport gewinnt RCN Gesamtsieger Cup 2012

Beim letzten Lauf zur RCN Rundstrecken Challenge 2012 konnte das W&S Motorsport Team den RCN Gesamtsieger Cup 2012 für sich entscheiden. Der 8,5-Punkte-Vorsprung zu Hans-Rolf Salzer (Alpenrod, BMW M3) schmolz auf 0,5 Punkte, eine letztlich bessere Reifenwahl von Salzer und Probleme beim W&S Reifenwechsel ließen den Punktevorsprung sinken. Als der BMW M3 E36 am Freitag endlich auf dem Hänger stand waren alle froh, die letzten 2 Wochen waren doch sehr anstrengend. 

weiterlesen
0U9A0841
110616
Rennbericht RCN 3 – W&S Motorsport, Daniel Blickle steigert sich weiter.

Der 3. Lauf zur Rundstrecken Challenge Nürburgring (RCN) verlief durchaus positiv für das W&S Motorsport Team mit Firmensitz im schwäbischen Ofterdingen. Beim Wertungslauf „Döttinger Höhe“, welcher auf der über 20 km langen Nürburgring Nordschleife ausgetragen wurde, brachte das Rennteam den BMW E86 Z4 in der seriennahen Klasse V5 mit dem Fahrer Daniel Blickle (Albstadt) an den Start.

weiterlesen

Unsere Unterstützer